Schwaben; blöde Vorurteile

Der Ruf der Schwaben geizig zu sein ist sprichwörtlich und nach unserer Erfahrung grundfalsch. In nahezu jedem Ort gab es kostenlose Trinkwasserbrunnen und eine nette überdachte Sitzgelegenheit, im Gasthaus bekamen wir leckerstes Essen und jeder Mensch war freundlich. Überwältigt hat uns die Landschaft am Alpdurchbruch und dass die Donau immer breiter wird ist bei der Regenmenge kein Wunder. Kaum in Bayern hat sich für uns Vieles normalisiert; mäßige Radwege an Landstraßen, Viehmastanlagen und verdrehte Schilder. Eine kleine Anmerkung noch, wer sich für Kläranlagen interessiert, für den ist der Donauradweg ein Muss.

image
Die Donauquelle hatten wir uns auch anders vorgestellt.

2 Gedanken zu „Schwaben; blöde Vorurteile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.